6 Kommentare

  1. Was sind negative Gefühle? Ist es nicht durchaus positiv, sich der inneren Wahrheit zu stellen? Mag sie gerade traurig sein, oder wütend, oder freudig, es ist Wahrheit.
    Und die ist manchmal facettenreich.
    Dein Vater ist das, was niemals geboren wurde und nie sterben kann.
    Aloha liebe Sabine, Wahrheit IST Freude, Wahrheit IST lebendig, Wahrheit IST Christusenergie

    1. Author

      Liebe Leanie,
      Du fragst: „Ist es nicht durchaus positiv, sich der inneren Wahrheit zu stellen?“ Ja, das ist es, finde ich. Und darum tue ich es auch immer wieder. Es ist ein Prozess. Es ist (m)ein Weg. Und ich empfinde viel Freude dabei. 🙂
      Liebe Grüße
      Sabine

  2. Unser ganzes Leben lang versuchen wir alles schön zu reden. Wir suchen verzweifelt nach Erklärungen und Entschuldigungen für all das Negative, dass uns zustösst.
    Wir gehen soweit und sagen, … immer in der Freude zu sein, ist ja nicht der Sinn des Lebens…
    Soweit sind wir schon: zu glauben, dass Gott etwas anderes als die reine Freude wäre!!!

    Unsere Sklavengehirne sind gut gewaschen worden….

    Ich sage NEIN! ALLES was nicht in der Liebe, Weisheit und Allmacht Gottes passiert, ist Illusion ist Sklavenmatrix.

    Es mag sein, dass es am Anfang UNSERE Entscheidung war, hierher zu kommen!
    Durchaus!

    Aber JETZT ist es VORBEI!

    Keine einzige Sekunde möchte ich noch in diesem Zustand der Machtlosigkeit verweilen.
    Ich möchte in meine Selbstermächtigung, mit der Liebe und der Weisheit Gottes in mir!

    Es ist WAHNSINN diese Maskerade hier noch MITMACHEN zu wollen!!!

    Jeder der halbwegs erwacht ist, sollte SOFORT von diesem Wahnsinn ablassen!

    Wie lange noch wollt ihr euch das antun???
    🙁

    1. Author

      „Jeder Umstand, den du erlebst, ist ein Geschenk – gut oder schlecht.“ – Dr. Sonia Powers, vom Film “Discover the Gift”
      Und noch ein Zitat:
      „Es gibt viele Geschenke, die uns das Leben bietet, auf vielerlei Arten; es geht nur darum, wie sehr wir in jedem Augenblick präsent sind – wie sehr wir die Höhen und Tiefen im Leben schätzen und sie ausnutzen.“ Sri Sri Ravi Shankar
      Ich tue mir nichts an, ich lebe.

  3. Alles was ist in jeglicher Formen und Schattierungen sind im göttlichen Licht der ewigen unendlichen Entwicklung Liebe annehmen verstehen

    Josef Franz Gürzing
    1. Was möchtest du damit sagen Josef Franz?

      Dass wir jegliche Folter, Vergewaltigung und Zerstörung als Liebe annehmen?
      Wie sinnverkehrt kann eine solche Denkweise noch sein?

      Andererseits…. wer solches GLAUBT… soll auch solches als Teil seiner Realität als akzeptabel erhalten dürfen.
      Ich hab nichts gegen Masochisten – sie tun mir lediglich leid….
      Aber ich respektiere jegliche Wahl….solange sie mich nicht selbst betrifft!

Comments are closed.