4 Kommentare

  1. Geld ist Energie. Und wer Geld von einem anderen nimmt, nimmt ihm seine Energie weg!
    Im illusionären Universum läuft schon lange ein Räuberspiel ab: wer kann den anderen am meisten Energie stehlen.
    Und warum?

    Weil „dunkle“ Wesen sich von der unendlichen Quelle scheinbar getrennt haben, um ihr eigenes Spiel zu treiben. Da sie ohne Liebe spielen, also ohne Energie Gottes, meinen sie, sie müssten die anderen berauben.
    Und Geld ist das ABSOLUTE SYMBOL eines räuberischen Systems!

    Spirituelle Menschen wollen zurück zum Einheitsbewusstsein mit der Quelle der Liebe.
    Und so stehen sie in einem inneren Konflikt, weil sie auf ihrem Weg zurück zu Liebe das Symbol der Anti- Liebe anwenden und benützen müssen: das Geld!

    Die Lösung ist eine andere:
    Das Geld AD ABSURDUM führen. Also das Geld sinnlos machen!

    Das geht aber nur durch das Erlangen der eigenen Schöpfermacht.
    Sprich durch MATERIALISIEREN aus dem Nichts.

    Dann können wir den Markt mit Gold, Diamanten und Co überfluten.
    Bis alle als wertvoll erachteten Dinge als wertlos gesehen werden.
    Du kannst dann so viel Geld anhäufen, bis es nichts mehr Wert ist.
    Du kannst dir alles kaufen, was du willst.

    Aber der entscheidende UNTERSCHIED ist, dass du nicht mehr andere um ihr Geld also um ihre Energie beraubst!!!
    Denn nun hast du unendlich viel Energie aus der Quelle der Liebe.

    Und auch keine Schuldgefühle mehr.

    So können immer mehr aus dem Sklavensystem aussteigen… bis alle frei sind!

    Denn ALLES WISSEN kommt aus der Quelle und daher … gibt es KEIN Copyright! Wozu auch? Wenn kein Geld mehr benötigt wird.

    Jeder bringt seine Ideen aus der Quelle in die Gemeinschaft ein und alle können GRATIS daran Teil haben!

    Denkt mal DARÜBER nach…

    Und holt euch bald euere Schöpfermacht zurück!
    😉

    1. Author

      Lieber Einer,
      zu einem Teil Deines Kommentars nehme ich hier Stellung: http://schoepfergoetter.de/2017/12/12/ach-wie-gut-dass-niemand-weiss/
      Sich die Schöpfermacht zurückzuholen ist natürlich eine tolle Sache. Meines Erachtens geht es darum, in einen „stimmigen Austausch“ zu kommen, wie es Nicole Rupp so schön formuliert hat. Es geht nicht darum, jemanden zu berauben oder etwas wegzunehmen, sondern um ein stimmiges Geben und Nehmen, bei dem sich alle Beteiligten wohl fühlen. Wenn das in Liebe geschieht, kann doch gar nichts schiefgehen.
      Alles Liebe,
      Sabine

  2. Würden wir Geld brauchen, würde es wo wachsen, in Bächen fließen… oder sonst irgendwie in der Natur vorhanden sein.

  3. Und dass du Gruppe die für die Heilung bezahlt hat tatsächlich Heilung erfuhr und die andere nicht zeigt meines Erachtens nur wie hartnäckig sich der Gedanke dass Geld tatsächlich etwas wert ist in unsere Glaubensmuster verankert hat. Geld ist eine reine Fiktion = Erdichtung. Und es zeigt welche Werte wir vertreten… nämlich GAR KEINE!!!! Denn Geld, so wie wir es heute kennen, wird aus dem NICHTS erschaffen. Bedeutet für mich dass unsere Werte ziemlich verdreht sind.
    Bedingungslose Liebe kennt kein „was bekomme ich jetzt dafür“, “ was soll ich dir jetzt dafür geben“
    Ehrlich gesagt, und ich meine das nicht böse und möchte nicht gemein sein… ich sage bzw. schreibe einfach was ich mir beim Lesen des Artikels gedacht habe, OK 😉: da möchte jemand etwas Kohle bekommen…. (echt nicht schlecht gemeint und in einer Welt wo sich nunmal alles um den Liebesersatz Geld dreht, vollkommen verständlich)
    Wären wir alle (ja ich meine alle Menschen dieser Erde) das was wir in Wirklichkeit sind, nämlich geistig-sittliche Wesen würden wir drüber lachen dass wir ein Mittel (damit meine ich das Geld) zwischen uns stellen. Wir sollten im Fluß sein nicht das Geld 😉💑

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.