5 Kommentare

  1. Hat das Wunder in dir schon zu Wunder der Materialisation im Außen geführt?

    1. Author

      Hm, naja. In Deinem letzten Kommentar sprachst Du ja auch schon vom Materialisieren, Levitieren und Teleportieren. Das hat mich ganz stark an die Bücher von Baird T. Spalding erinnert: „Leben und Lehren der Meister im Fernen Osten“. Nicht, dass ich das nicht für möglich halten würde. Ich halte mich im Moment jedoch noch für zu arg in meinen alten Glaubensmustern gefangen, als dass ich das so, wie dort beschrieben für möglich hielte. Für andere ja, doch nicht für mich. Ich halte mich dafür für zu wenig entwickelt. Geistig, spirituell oder was auch immer. Da habe ich einfach noch nicht die volle Meisterschaft erlangt. Vielleicht ist das aber auch nur wieder so ein einschränkender Glaubenssatz und ich muss „einfach“ daran glauben, dass es möglich ist für mich. Mich entscheiden.Ich habe jedoch schon manche Dinge manifestiert. So haben wir zum Beispiel keine Geldsorgen mehr. Auch bekommen wir in letzter Zeit ständig von irgendwoher etwas geschenkt – einfach so. Doch ist mir bisher nicht eingefallen, zum Beispiel einen Apfel o.ä. materialisieren zu wollen. Auch das Levitieren und Teleportieren habe ich noch nie probiert. Zu meiner Studizeit habe ich es mal mit yogischem Fliegen versucht, doch das war nicht von Erfolg gekrönt. 🙂
      Die Arbeit mit Glaubenssätzen halte ich auch für äußerst fruchtbar. Diese ist nicht zuletzt die Grundlage der Arbeit mit EFT, weshalb mich diese Technik so sehr fasziniert.
      Ach ja, zum „Paradies auf Erden“, das Du ansprachst: Ich glaube, dass das Paradies auf Erden bereits da ist. Wir müssen es nur sehen lernen. Mit den Augen und dem Herzen. In der Folge wird es dann auch unser Verstand begreifen.
      Mir geht es nicht um die Befreiung aus dem menschlichen Korsett, sondern um die ganze Auskostung desselben. Denn deswegen bin ich ja schließlich hier. Hätte ich nicht den Sprung in die Dualität gewählt, könnte ich jetzt nicht diese ganzen phantastischen Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln. Und das bereitet mir doch ziemlich großes Vergnügen. Auch, wenn ich ab und zu mal einen „Durchhänger“ habe. 😉
      Liebe Grüße
      Sabine

      1. Nun meine Liebe … meine Befreiung widerspricht nicht deiner Auskostung!
        Denn durch die Befreiung möchte ich mir z.B. den köstlichen Fleischbaum (!) materialisieren oder ein mit freier Energie betriebenes lebendiges Bioraumschiff. Du siehst… es geht darum, unsere Fantesie schnell in die Realität zu bringen.
        Das heisst aber nicht dass ich die Vorzüge des menschlichen Seins nicht auch auskosten will.

        Ich glaube nicht, dass wir schon ein Paradies auf Erden habe, wo doch noch Kinder verhungern müssen, weil geldgierige Bankiers sich ein Dreck darum kümmern. Oder wo wir noch Kriege haben und Tiere brutalst geschlachtet werden.
        Sorry… der Menschheit wurde noch nicht die Gelegenheit gegeben in Friede und Sicherheit zu erblühen.
        Sicher… mit dem Herzen sehe ich auch die funkelnden Sterne des Göttlichen in unseren Herzen! ABER das ist leider zu wenig!
        😉



Comments are closed.